15. Offene Internationale Bayerische Schachmeisterschaft in Bad Wiessee

Veröffentlicht am: 28. September 2011 | um 10:20 Uhr

Bild v.l. n. r. Peter Rie, Bürgermeister Peter Höß, Kurt Geiß, Schiedsrichter Wolfgang Fiedler und OBM Initiator Horst Leckner

Vom 29. Oktober bis 6. November kreuzen sich erneut die Wege von Schachprofis und Amateuren in der Wandelhalle Bad Wiessee. Neun Tage lang heißt es nun: 100 % Konzentration und  strategisches Spielen – ansonsten Schachmatt.
In diesem Jahr ist das Teilnehmerfeld hochkarätig besetzt und das Großmeisterfeld so stärk wie nie zuvor. An den ersten Brettern kämpfen 12 internationale Großmeister mit über 2600 ELO-Punkten. Der Weißrusse Sergei Zhigalko ist auf dem besten Weg 2700 ELO zu erreichen. Das Turnier ist für den Schachprofi natürlich beste Gelegenheit, gute Wertungen zu bekommen oder sogar für sich zu entscheiden. Aber auch für den jüngsten Schachgroßmeister der Welt, den 15-jährigen Illja Nyzhnyk aus der Ukraine, stehen alle Türe offen einen der vordersten Plätze zu erreichen. Das Turnier in Bad Wiessee ist vor allem für junge Talente und Hobbyspieler die beste Gelegenheit an einem hochklassigen Wettkampf teilzunehmen. Zudem bietet sich in diesem Jahr 33 Amateuren die einmalige Chance in den ersten beiden Runden gegen internationale Schachgrößen zu spielen. Aber auch die traumhafte Umgebung rund um den Tegernsee sowie das vielfältige Freizeitangebot sind beste Argumente dabei zu sein. Tagsüber radeln, wandern oder spazieren gehen, am Nachmittag eine Runde Schach und am Abend in gemütlicher Runde die Partien analysieren.

» mehr Informationen zu den Internationalen Bayerischen Schachmeisterschaften